Privater & diskreter Service
Fachmännisch und kompetent
Original-Medikamente
Aus lizensierten Apotheken
Transparenter Preis
Inkl. Rezept, Medikament & Lieferung
Schnelle Lieferung
Diskrete Verpackung und Rechnung

Unterfunktion der Schilddrüse lässt die Libido sinken

Unterfunktion der Schilddrüse lässt die Libido sinken

 

Die Schilddrüse ist mit seinen 18 bis 25 Gramm eines der kleinsten Organe im menschlichen Körper und steuert dabei so wichtige Dinge wie unser Herz und den Kreislauf, den gesamten Stoffwechsel, unsere Nerven und Muskeln – zumindest so lange, wie sie gesund ist. Kommt es allerdings zu einer Schilddrüsenunterfunktion, wirkt sich das nicht nur auf den Stoffwechsel in den Hoden des männlichen Körpers aus, sondern kann sich ganz erheblich auf die Libido des Mannes auswirken. In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Schilddrüse, wie sich eine Unterfunktion auswirkt und wie man diese erkennt.

Bestellen Sie jetzt in den von uns getesteten Online Apotheken!

Top-Apo24
Top-Apo24
★★★★★
★★★★★
 Potenzmittel-Store.com Online Apotheke
Potenzmittel-Store
★★★★★
★★★★★
Ed-Apotheke Versandapotheke online
Ed-Apotheke
★★★★★
★★★★★

Die Schilddrüse – klein, aber oho!

Sie ist eines der kleinsten Organe im menschlichen Körper, aber ohne die Schilddrüse könnten wir nicht überleben. Sie befindet sich unterhalb des Kehlkopfes und verfügt über zwei Seitenlappen, die über einen Mittellappen miteinander verbunden sind. Von vorne betrachtet sieht die Schilddrüse einem Schmetterling sehr ähnlich. Jeder der beiden Lappen ist bei einer gesunden Drüse nicht viel größer als das letzte Glied des Daumens des jeweiligen Menschen. Bei einem erwachsenen Menschen ist die Schilddrüse also in etwa so groß wie eine Walnuss und wiegt zwischen 18 Gramm bei Frauen und 25 Gramm bei Männern. 

Ohne Schilddrüse kein gesundes Heranwachsen von Kindern

Die Hauptaufgabe der Schilddrüse ist die Produktion zweier Hormone mit den wissenschaftlichen Bezeichnungen Trijodthyronin und Tetrajodtyhronin (glücklicherweise hat man sich auf die Abkürzungen T3 beziehungsweise T4 geeinigt). Diese beiden Botenstoffe sind so etwas wie das Gaspedal des Körpers und bestimmen, ob der gesammte Stoffwechsel auf Hochtouren oder im Schneckentempo läuft. So sind unter anderem der Sauerstoff- und der Energieverbrauch, der Wasser- und Mineralstoffhaushalt und die Körperwärme davon abhängig. Daraus ergibt sich, dass dieses unscheinbare und winzige Organ fast alle wichtigen Funktionen im Körper steuert: Nerven und Muskeln, Herz und Kreislauf, Magen und Darm sowie den Kreislauf.

Doch da ist mehr. Die Schilddrüse ist mit ihren Hormonen außerdem für unsere Persönlichkeit, für unsere Stimmung und seelisches Wohlbefinden verantwortlich, wirkt sich auf unsere Sexualität und die Fruchtbarkeit der Frau aus und beeinflusst in entscheidendem Maße das Wachstum von Haaren, Haut und Nägeln.

Die tragende Rolle der Schilddrüse beginnt dabei schon im Mutterleib. Von der ersten Entwicklungsphase des Embryos bis weit ins jugendliche Alter ist sie für die gesamte körperliche und geistige Entwicklung des Kindes verantwortlich. Ohne Schilddrüsenhormon wäre ein gesundes Heranwachsen von Kindern unmöglich.

Was passiert bei einer Schilddrüsenunterfunktion?

Zahlreiche Menschen sind von einer Schilddrüsenunterfunktion betroffen und viele wissen es nicht einmal. Selbst diejenigen, die ihre Schilddrüsenwerte regelmäßig kontrollieren lassen, können sich eigentlich nicht sicher sein, dass alles in Ordnung ist, weil die wirklich relevanten Werte oft gar nicht gemessen werden. Hinzu kommt, dass die Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion nicht immer eindeutig sind und die Ursache der Symptome daher häufig unentdeckt bleibt. 

Die Schilddrüse regelt unseren gesamten Stoffwechsel. Funktioniert sie dabei nicht mehr richtig, funktioniert auch der Stoffwechsel nicht mehr, wodurch es zu den unterschiedlichsten Symptomen kommen kann. Leider sind aber viele dieser Symptome so weit verbreitet, dass sich Mediziner oft gar nicht mehr die Mühe machen, nach der Ursache zu suchen. Da gibt es Abführmittel gegen die chronische Verstopfung, Viagra gegen die erektile Dysfunktion und bei Übergewicht wird ein Magenband eingezogen. Dabei ließen sich viele dieser Beschwerden in den Griff bekommen, wenn man die Schilddrüse wieder auf Vordermann bringen würde.

Auf diese Symptome sollten Sie achten:

  • Schwacher Kreislauf
  • Müdigkeit und hohes Schlafbedürfnis
  • Kälteempfindlichkeit
  • Juckende Haut und sprödes Haar
  • Kopfschmerzen am Morgen
  • Haarausfall
  • Taubheitsgefühl in den Händen und Füßen
  • Schwellungen im Gesicht
  • Neigung zu Muskelkrämpfen in Ruhesituationen
  • Verlust des äußeren Drittels der Augenbrauen
  • Anfälligkeit für Infekte

Darüber hinaus gibt es allerdings Symptome, bei denen viele Mediziner nicht als erstes eine Schilddrüsenunterfunktion im Blick haben, weswegen oft einfach nur das Symptom bekämpft wird. Dazu zählen:

Erektile Dysfunktion und Zeugungsunfähigkeit

Zwar tritt eine Schilddrüsenunterfunktion bei Männern seltener auf als bei Frauen, sollte aber bei einer vorliegenden erektilen Dysfunktion oder einer Zeugungsunfähigkeit unbedingt in Betracht gezogen werden. Da die Schilddrüse für den gesamten Stoffwechsel im menschlichen Körper verantwortlich ist, regelt sie auch den Stoffwechsel in den Hoden. Eine Unterfunktion der Schilddrüse reduziert die Zahl der Spermien, hemmt diese in ihrer Beweglichkeit und führt überdurchschnittlich häufig zu Anomalien der Spermien. Zu einer Schilddrüsenunterfunktion gesellt sich beim Mann gerne ein geringerer Testosteronspiegel, was Auswirkungen auf die Fähigkeit haben kann, eine Erektion zu erreichen.

Chronische Verstopfung

Läuft die Schilddrüse auf Sparflamme, finden auch alle Stoffwechselprozesse verlangsamt statt. Davon ist auch die Darmperistaltik nicht ausgenommen, die bei einem gesunden Menschen den Stuhl im Darm in Richtung After schiebt. Bei einer Unterfunktion der Schilddrüse kommt diese Funktion fast zum Erliegen und es droht eine chronische Verstopfung, die sich erheblich auf die Darmflora und die Darmschleimhaut auswirken und diese schädigen kann, was weitere Erkrankungen zur Folge haben kann.

Starke Menstruationsblutungen

Das Geschlechtshormon Progesteron arbeitet Hand in Hand mit den Schilddrüsenhormonen T3 undT4. Dabei wird die Schilddrüse durch das Progesteron zur Arbeit angeregt. Die Schilddrüsenhormone wiederum sensibilisieren die Zellen unseres Körpers für die verbesserte Aufnahme von Progesteron. Bei einer Schilddrüsenunterfunktion sind zu wenige Schilddrüsenhormone im Blut, wodurch die Körperzellen nicht genug Progesteron aufnehmen können. Obwohl genug des Sexualhormons vorhanden ist, leidet der Körper unter einem Progesteronmangel, der unter anderem zu starken Menstruationsblutungen, Depressionen, Kopfschmerzen und einer Gewichtszunahme führen kann. Außerdem kann es passieren, dass der Eisprung ausbleibt und die Frau dadurch unfruchtbar wird.

Übergewicht trotz viel Bewegung und gesunden Essens

Dabei handelt es sich um das bekannteste Symptom der Schilddrüsenunterfunktion.  Man nimmt zu, obwohl man sich viel bewegt und nur noch das Nötigste zu sich nimmt. Schuld ist wieder der verlangsamte Stoffwechsel aufgrund der fehlenden Schilddrüsenhormone. Die Fettverbrennung wird so gut wie eingestellt, was leider auch bedeutet, dass keine Energie mehr produziert werden kann. Die Folge ist Müdigkeit, Antriebslosigkeit und ein Gefühl der Leere. 

Bei Symptomen zum Arzt

Wer bei sich Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion festsstellt, sollte unbedingt zum Arzt gehen und sich durchchecken lassen. Oft lassen sich die fehlenden Hormone durch die Einnahme von Tabletten ersetzen, wodurch die Symptome verschwinden und sich beispielsweise das Liebesleben wieder normalisiert, weil die erektile Dysfunktion dann kein Thema mehr ist – und das ganz ohne moderne Potenzmittel wie Viagra, Cialis oder Levitra.