Privater & diskreter Service
Fachmännisch und kompetent
Original-Medikamente
Aus lizensierten Apotheken
Transparenter Preis
Inkl. Rezept, Medikament & Lieferung
Schnelle Lieferung
Diskrete Verpackung und Rechnung

Welche natürlichen Potenzmittel gibt es?

Natürliche Potenzmittel online bestellen

Zahlreiche Männer leiden unter Erektionsproblemen. Allerdings meiden die Betroffenen häufig den Besuch beim Arzt, denn Probleme mit der Manneskraft sind immer noch ein Tabu, über das die meisten Männer nur ungern sprechen. Und da viele potenzsteigernde Mittel wie Viagra & Co. verschreibungspflichtig sind, versuchen einige Männer, ihr Problem mit natürlichen Potenzmitteln zu behandeln.

Doch welche natürlichen Wirkstoffe können bei der Behebung des Problems helfen oder zumindest unterstützen? Ist etwas Wahres an der Theorie, dass beispielsweise Joghurt mit Honig, bestimmte Wurzeln oder Austern die Manneskraft stärken? Auch skurrilere Methoden wurden bereits Jahrhunderte lang angewandt. So glaubten die Männer an die potenzsteigernde Wirkung von Bullenhoden, Haifischflossen und pulverisiertem Nashorn.  

Fakt ist, dass natürliche Potenzmittel immer intensiver erforscht werden. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass diese Wirkstoffe ein körperliches Defizit nicht heilen können. Es gibt auch nur wenige Studien, die die potenzsteigernde Wirkung von natürlichen Mitteln untermauern können. Dennoch können diese Mittel durchaus unterstützend wirken.

Bevor man sich mit den verschiedenen Methoden und Mitteln auseinandersetzt, sollte eine körperliche Ursache trotz aller Scham abgeklärt werden, denn es gibt einige Krankheiten, die durchaus Potenzprobleme mit sich bringen können. Dazu gehören unter anderem Leiden wie Bluthochdruck oder Diabetes.

Bestellen Sie jetzt in den von uns getesteten Online Apotheken!

Top-Apo24
Top-Apo24
★★★★★
★★★★★
 Potenzmittel-Store.com Online Apotheke
Potenzmittel-Store
★★★★★
★★★★★
Ed-Apotheke Versandapotheke online
Ed-Apotheke
★★★★★
★★★★★

Lebensmittel, die die Lust steigern

Es gibt durchaus einige Lebensmittel, die ein gesteigertes Durchhaltevermögen und Standhaftigkeit unterstützen können.

Einigen Lebensmitteln wird nachgesagt, das Sexleben in Schwung zu bringen. So soll beispielsweise Lammfleisch stimulierend wirken, da das enthaltene Mangan die Produktion von Testosteron aktiviert.

Der bekannte Spruch „Schokolade macht glücklich“ kommt nicht von ungefähr, denn insbesondere in dunkler Schokolade ist der Wirkstoff Phenylethylamin enthalten, der aphrodisierend wirken soll.

Wer seine Leistungsfähigkeit steigern möchte, sollte Lebensmittel wählen, die reich an Vitamin C und E sind. Diese Vitamine sind beispielsweise in Kürbiskernen und im Spargel enthalten.

In vielen Meeresfrüchten, insbesondere in Austern, ist Zink enthalten. Zink fördert die Produktion von Testosteron und regt die Spermienproduktion an. Übrigens ist Zink auch in Erdbeeren enthalten.

Knoblauch fördert die Durchblutung. Diese Tatsache ist bereits länger bekannt und kann sich auch auf die Erektion positiv auswirken. Ein positiver Nebeneffekt ist die Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems.

Ätherische Öle sind ein weiteres natürliches Potenzmittel und finden bereits seit der Antike Anwendung. Die Stimulation der Harnröhre kann sogar eine Erektion hervorrufen. Insbesondere die Sellerieknolle enthält ätherische Öle, doch auch Basilikum und Ingwer sind beliebte luststeigernde Pflanzen. Sie wirken sich positiv auf den Stoffwechsel und auf den Kreislauf aus. Darüber hinaus ist in Sellerie das Fruchtbarkeitshormon E enthalten, das stimulierend wirkt.

Wer auf Dauer seiner Potenz auf die Sprünge helfen will, sollte insbesondere zu Blumenkohl und Brokkoli greifen. Diese beiden Gemüsesorten aktivieren die Testosteron-Produktion. Doch auch Grünkohl und Spinat sorgen für mehr Standhaftigkeit.

Nüsse sind echte Allrounder, denn in ihnen stecken zahlreiche wertvolle Stoffe, unter anderem die Fettsäuren und den Eiweiß-Stoff Arginin, der die zum Penis führenden Gefäße besser durchblutet.

Haferflocken zum Frühstück sorgen dafür, dass dem Körper Avenacoside zugeführt werden, die eine vermehrte Testosteron-Produktion anregen. Darüber hinaus wird auch die Stickstoffoxid produziert, das für das Entstehen einer Erektion notwendig ist.

Für mehr Kraft und Ausdauer sorgen auch Äpfel, Orangen und Beeren, denn die in den Früchten enthaltenen Flavonoide stärken das Penisgewebe und unterstützen dadurch den Aufbau einer Erektion.

Natürliche Potenmittel auf pflanzlicher Basis

Besonders im Internet werden zahleiche Präparate angeboten, die die Potenz angeblich steigern sollen. Das Problem dabei ist, dass es neben seriösen Angeboten auch zahlreiche dubiose Präparate gibt. Für den Endverbraucher besteht kaum eine Möglichkeit, die seriösen von den unseriösen oder gar gesundheitsgefährdenden Präparaten zu unterscheiden.

Allerdings gibt es auch frei verkäufliche Substanzen, die als unbedenklich eingestuft werden können. Dazu gehört beispielsweise Ginseng.

Ginseng gilt als Allheilmittel der traditionellen chinesischen Medizin. Die Wurzel stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern regt auch den Stoffwechsel an. Positiv dabei ist die gute Verträglichkeit der Ginseng-Wurzel.

Viele Männer schwören auch auf Safran. Der Vorteil dieses, leider recht kostspieligen, Gewürzes ist die Tatsache, dass es auch bei Frauen luststeigernd wirken kann. Ein weiterer Vorzug von Safran ist seine entzündungshemmende Wirkung und kann auch beim Gewichtsverlust helfen.

Der wohl effizienteste natürliche Wirkstoff gegen Potenzprobleme, der in Deutschland erhältlich ist, ist Yohimbin, das aus dem afrikanischen Yohimbin-Baum gewonnen wird. Die Substanz wirkt erweiternd auf die Blutgefäße und trägt zur Optimierung der Reizübertragung der Nerven bei. Auch wird Yohimbin eine bewusstseinserweiternde Wirkung nachgesagt. Allerdings ist den Präparaten, die Yohimbin enthalten, mit Vorsicht zu begegnen, denn es gibt einige Nebenwirkungen, beispielsweise Herzrasen, Halluzinationen bis hin zur Bewusstlosigkeit.

Kieferrindenextrakt wird immer beliebter. Neben einer entzündungshemmenden Wirkung soll dieses Mittel auch potenzsteigernd wirken, was allerdings nicht sicher nachgewiesen worden ist.

Das Holz des südamerikanischen Baums Muira Puama soll sich ebenfalls günstig auf die Manneskraft auswirken. Bereits die Ureinwohner Südamerikas sollen die lustfördernde Wirkung geschätzt haben. Einer Studie zufolge sollen Männer nach der Einnahme der Substanz eine bessere Erektion bemerkt haben. Auch eine Steigerung der Libido wird dem Präparat nachgesagt.

Ein als effizient eingestufter natürlicher Wirkstoff zur Steigerung der Libido ist Ginko. Dieser pflanzliche Wirkstoff optimiert die Durchblutung der Organe. Sollte die Erektionsstörung durch schlechte Durchblutung verursacht werden, ist die Einnahme von Ginko Samen oder Ginko Extrakt eine recht erfolgsversprechende Methode. Ein Vorzug von Ginko ist die gute Verträglichkeit. In seltenen Fällen können Bauchschmerzen auftreten.

Ein bekanntes Aphrodisiakum ist auch Guarana. Dabei handelt es sich um den Samen einer Lianenart, die in Südamerika beheimatet ist. Diese Samen weisen einen recht hohen Anteil an Koffein auf und soll eine stimulierende Wirkung auf den Konsumenten haben. Guarana ist als Getränk oder als Kaubonbon erhältlich.

Nicht pflanzliche natürliche Aphrodisiaka

Ein Potenzmittel, das nicht auf pflanzlicher Basis besteht, ist die Spanische Fliege, die im europäischen Raum sehr bekannt ist. Das Extrakt wird aus einem Käfer gewonnen, der in Südeuropa vorkommt.

Allerdings ist der Konsum der Spanischen Fliege problematisch, denn eigentlich handelt es sich dabei um ein Gift, das tödliche Wirkung haben kann. Es wurde früher sogar bei Hinrichtungen angewandt. In der richtigen Dosis eingenommen, soll das Mittel allerdings auch luststeigernd wirken. Der Verkauf der Spanischen Fliege ist aufgrund der großen Gefahr der Überdosierung in Europa verboten. Doch in einigen Teilen der Welt ist das Präparat noch erhältlich.