Privater & diskreter Service
Fachmännisch und kompetent
Original-Medikamente
Aus lizensierten Apotheken
Transparenter Preis
Inkl. Rezept, Medikament & Lieferung
Schnelle Lieferung
Diskrete Verpackung und Rechnung
Spedra online kaufen

Spedra

Spedra ist eins der jüngsten PDE5-Hemmer auf dem Markt mit dem Wirkstoff Avanafil, und kann legal ohne Rezept online bestellt werden.

★★★★★
★★★★★
Übersicht Bewertung

Das Potenzmittel Spedra mit seinem Wirkstoff Avanafil hat den Markt der Potenzmittel von hinten aufgerollt. Es handelt sich zwar um den neuesten Vertreter zur Behandlung der Erektilen Dysfunktion, durch seine deutlich schnellere und selektivere Wirkungsweise hat es sich gegenüber anderen Mitteln wie Viagra und Cialis aber durchsetzen können. Erfahren Sie hier alles über die Wirkungsweise von Avanafil und Spedra, über eventuelle Nebenwirkungen und worauf Sie beim Kauf von Potenzmitteln achten sollten.

All-Inclusive Service
Keine versteckten Gebühren
Expressversand
Diskrete Verpackung
Rezeptausstellung
Inklusiv
Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament

Spedra - Potenzmittel in Zahlen und Fakten

Spedra ist ein hochwirksames Potenzmittel und das jüngste Mitglied in der Gruppe der sogenannten Phosphodiesterase-5-Hemmer, kurz PDE-5-Hemmer genannt. Der enthaltene Wirkstoff heißt Avanafil, der in Europa seit dem Jahr 2013 zugelassen ist. Spedra hilft Männern, die unter eine Erektilen Dysfunktion leiden, eine Erektion zu bekommen oder zu halten, die ausreichend ist, um erfolgreich befriedigenden Sex zu haben.

Spedra ermöglicht es also dem Mann, über einen bestimmen Zeitraum spontan Sex zu haben, wenn eine sexuelle Stimulierung stattgefunden hat. Das bedeutet aber auch, dass es sich bei Spedra NICHT um ein Aphrodisiakum handelt. Die Einnahme des Medikaments steigert weder die sexuelle Lust, noch sorgt sie für eine stundenlange Dauererektion. Ohne sexuelle Stimulation - entweder psychisch oder mechanisch - passiert genau genommen gar nichts. 

Spedra ist in Deutschland verschreibungspflichtig und kann nur gegen die Vorlage eines gültigen, und von einem Arzt ausgestellten Rezeptes gekauf werden. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für diese so genannten Lifestyle-Pillen nicht.

Wo kann man Spedra online kaufen?

Da es sich bei Spedra um ein Medikament mit möglichen ernsthaften Nebenwirkungen, ist es rezeptpflichtig. Des Weiteren, möchte man mit einer Rezeptflicht einem möglichen Missbrauch des Medikaments vorbeugen. Spedra lässt sich problemlos in einer Apotheke ihres Vertrauens oder mit einem Online-Rezept in einer zertifizierten Online-Apotheke kaufen.

Über inoffizielle Quellen kann man das Medikament inzwischen auch online rezeptfrei kaufen. Bei Anbietern, die von Ihren Kunden kein Rezept verlangen, ist ob der Originalität des Medikaments Vorsicht geboten. Potenzmittel gehören zu den am meisten gefälschten Medikamenten überhaupt.

Worauf sollte ich beim Kauf von Spedra achten?

Bei Spedra und dem Wirkstoff Avanafil handelt es sich um ein hochwirksames Medikament, das in Deutschland und der Europäischen Union rezeptpflichtig ist - und das aus gutem Grund. Menschen mit bestimmte Krankheiten beispielsweise sind für die Therapie nicht geeignet und Avanafil kann im Zusammenspiel mit anderen Medikamenten gravierende Auswirkungen auf die Gesundheit haben. 

In vielen Fällen arbeiten Online-Apotheken mit niedergelassenen Ärzten zusammen, die nach einer Onlinesprechstunde das benötigte Rezept ausstellen. So spart man sich den Gang zum Hausarzt und möglicherweise peinliche Fragen, die sich in einer Onlinesprechstunde viel einfacher und freier beantworten lassen. 

Versandapotheken, die in Deutschland und in der EU zugelassen sind, erkennt man am grünen Sicherheitslogo mit der jeweiligen Landesflagge des ausstellenden Mitgliedslandes. Verfügt die Anbieterseite nicht über dieses Logo, sollte man Vorsicht walten lassen und Potenzmittel wie Spedra, Viagra oder Cialis nicht bestellen.

Spedra ist nicht billig und es gibt noch keine Generika des Wirkstoffs Avanafil, da der Entwickler noch ein Patent auf den Stoff hat. Trotzdem - oder gerade darum - sollte man von vermeintlichen Superschnäppchen die Finger lassen. Preisnachlässe von über 200%, wie im Internet oder in Spam-Mails oftmals beworben, sind in Europa rechtlich nicht möglich. In diesen Fällen handelt es sich oft um Fälschungen, die Ihnen im Zweifelsfall eher Schaden zufügen als Ihnen mit dem Problem der Erektilen Dysfunktion zu helfen.

Was passiert eigentlich genau bei einer Erektion?

Der männliche Penis verfügt über drei Schwellkörper. Im erschlafften Zustand sind die Schwellkörper so gut wie leer. Erst wenn sie sich mit Blut füllen, kommt es zur Erektion. Die allerding ist ein kompliziertes Zusammenspiel zwischen Muskeln, Blutzirkulation, Botenstoffen und Nervenreizen.

Bei sexueller Erregung wird im Gehirn ein komplexer biochemischer Prozess in Gang gesetzt. Kommt es beipielsweise zu einer Berührung des Penis, senden die extrem empfindlichen Nervenenden den sexuellen Reiz über das Rückenmark ins Gehirn und lösen dort eine chemische Kettenreaktion aus. In deren Verlauf wird zunächst Stickstoffmonoxid ausgeschüttet, welches die Blutgefäße erweitert. Außerdem wird zyklisches Guanin-Monophosphat gebildet, der so genannte Botenstoff cGMP. Dieser Botenstoff spielt bei der Entstehung einer Erektion eine Schlüsselrolle. Außerdem hängt die Dauer einer Erektion von der Höhe des cGMP-Spiegels im Blut ab.

Der Gegenspieler von cGMP ist das Enzym Phosphodiesterase 5. Es sorgt dafür, dass der Botenstoff abgebaut wird und der Penis wieder erschlafft.

Von einer erektilen Dysfunktion spricht man, wenn der Mann über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten und bei mindestens drei Viertel aller Versuche, Sex zu haben, keine ausreichende Erektion bekommt oder eine Erektion nicht lange genug halten kann, um Sex zu haben. Die Gründe dafür können sowohl psychisch als auch körperlich sein. In etwa 50% aller Fälle liegt eine Verkalkung der Arterien vor, die eine ausreichende Versorgung der Schwellkörper mit Blut verhindern. Gerade in solchen Fällen können Potenzmittel wie Spedra helfen.

Wie wirkt der PDE-5-Hemmer Avanafil?

Wie wir bereits wissen, setzt eine sexuelle Erregung in den Blutgefäßen des Penis Stickstoffmonoxid frei, welches eine stark erweiternde Wirkung auf die Arterien hat. Durch die geweiteten Arterien fließt mehr Blut in die Schwellkörper und der Penis wird hart. 

Unterstützt wird das Stickstoffmonoxid vom Botenstoff cGMP, der ebenfalls zur Erweiterung der Blutgefäße beiträgt und außerdem dafür sorgt, dass das Stickstoffoxid nicht so schnell abgebaut wird. Der Botenstoff cGMP widerum wird durch ein bestimmtes Enzym abgebaut, die so genannte Phosphodiesterase 5, kurz auch PDE 5 genannt, was zu einer Erschlaffung des Penis führt. Avanafil, der Wirkstoff in Spedra, hemmt dieses Enzym, was zur Folge hat, dass der cGMP-Spiegel im Blut über einen längeren Zeitraum erhöht bleibt. Das Ergebnis ist eine länger anhaltende Erektion.

Anders als seine Verwandten, die Wirkstoffe Sildenafil (Viagra) und Tadalafil (Cialis), wirkt Avanafil deutlich selektiver und lässt andere Enzyme wie die PDE 3 beispielsweise, die bei der Kontrolle der Kontraktion des Herzens beteiligt ist, oder die PDE 6, welche maßgeblich für das Farbsehen verantwortlich ist, in Ruhe. Außerdem wirkt Avanafil deutlich schneller und erste Ergebnisse können bereits nach 30 Minuten spürbar werden, während man da bei vergleichbaren Medikamenten gerne mal eine oder gar zwei Stunden auf eine Wirkung warten muss. 

Welche Nebenwirkungen gibt es mit Spedra?

Kein Medikament kommt ohne Nebenwirkungen aus, auch nicht Spedra. Allerdings muss man die eventuell auftretenden Beschwerden in drei Gruppen aufteilen, je nach Häufigkeit des Auftretens.

So klagen Patienten beispielsweise vergleichsweise häufig über Kopfschmerzen, Hitzegefühl und eine verstopfte Nase.

Gelegentlich kann es zu Atembeschwerden bei Belastung, Benommenheit, einem beschleunigten Herzschlag oder Herzklopfen kommen. Auch haben Patienten von Übelkeit und Erbrechen, Sehstörungen und Müdigkeit berichtet.

Eher selten leiden Patienten unter grippalen Symptomen, Gicht, einem vorzeitigem Samenerguss oder Blut im Urin.

Wichtig: Dauert eine Erektion vier Stunden oder länger an (der so genannte Priapismus), muss man sofort einen Arzt aufsuchen. Bleibt ein Priapismus unbehandelt, kann das Penisgewebe beschädigt werden, was zu einem dauerhaften Potenzverlust führen kann.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Mehr Produkte ansehen

Viagra online kaufen
★★★★★
★★★★★

/medikamente-im-testViagra ist ein Medikament von Pfizer Limited und wird zur...

Cialis online kaufen
★★★★★
★★★★★

Cialis ist ein Medikament der Lilly Deutschland GmbH, das zur Behandlung von Erektionsstörungen verschrieben wird.

Kamagra online kaufen
★★★★★
★★★★★

Hochwirksames Potenzmittel bei Erektionsstörungen, welches legal ohne Rezept online bestellt werden kann!

Levitra online kaufen, rezeptfrei
★★★★★
★★★★★

Levitra  ist ein Medikament von Bayer HealthCare und wird zur Behandlung von erektiler Dysfunktion vorgeschrieben....