Privater & diskreter Service
Fachmännisch und kompetent
Original-Medikamente
Aus lizensierten Apotheken
Transparenter Preis
Inkl. Rezept, Medikament & Lieferung
Schnelle Lieferung
Diskrete Verpackung und Rechnung
Fliban - Viagra für die Frau
Dosierung Skala
25mg - 100mg
Preis Skala
46€ - 179€

Fliban / Addyi

★★★★★
★★★★★
Übersicht Bewertung

Es gilt als das Viagra für die Frau. Das Medikament ist speziell geschaffen, um sexuelle Probleme bei Frauen zu bekämpfen.  Erfahren Sie nachfolgend mehr über dieses Produkt.

All-Inclusive Service
Keine versteckten Gebühren
Expressversand
Diskrete Verpackung
Rezeptausstellung
Inklusiv
Mit der Bestellung dieses Produkts akzeptieren Sie unsere AGBs.
Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament

Fliban / Addyi  - Viagra für die Frau

Fliban / Addyi ist ein Medikament, das Frauen vor der Menopause zu mehr sexueller Lust und zu einem verbesserten sexuellen Empfinden verhelfen soll. Das Präparat wird auch gerne als das Viagra für die Frau bezeichnet, obwohl das in mehrerer Hinsicht falsch ist. Dieser Artikel erklärt, warum das falsch ist und befasst sich außerdem mit der Wirkung von Fliban / Addyi und dem Wirkstoff Flibanserin, beschreibt mögliche unerwünschte Nebenwirkungen und nennt eventuelle Risiken, die mit der Einnahme von Fliban / Addyi verbunden sein können.

Fliban / Addyi in der Übersicht:

  • Wirkstoffgruppe: Serotonin-Rezeptor-Modulatoren
  • Wirkstoff: Flibanserin
  • maximale Tagesdosierung: 100 mg
  • Zeit bis zum Eintritt der Wirkung: nicht angegeben
  • Dauer der Wirkung: nicht angegeben
  • darf unter keinen Umständen mit Alkohol kombiniert werden

Was ist Fliban / Addyi?

Fliban / Addyi ist ein Generikum des Medikaments Addyi und enthält mit Flibanserin denselben Wirkstoff. Es ist vorgesehen zur Behandlung von Frauen vor der Menopause, die unter einer erworbenen oder generellen hypoaktiven sexuellen Luststörung (HSDD, aus dem Englischen hypoactive sexual desire disorder) leiden. Dabei handelt es sich um eine sexuelle Unlust, die sich nicht mit bestehenden medizinischen oder psychiatrischen Gründen erklären lassen, die nicht aus Problemen in der Partnerschaft resultiert und die nicht eine Folge von Medikamenten- oder Drogenkonsum ist. 

Von einer erworbenen HSDD spricht man, wenn die Unlust im Verlauf der Zeit aufgetreten ist, obwohl zuvor ein gesundes sexuelles Verlangen bestand. Eine generelle HSDD beschreibt einen Zustand, in dem die Frau unabhängig von Partner, Situation oder Art der Stimulation keinerlei sexuelles Verlangen aufbauen kann. 

Fliban / Addyi sollte nur vor der Menopause angewendet werden. Eine Einnahme während oder nach der Menopause sollte unterbleiben. Das Medikament ist nur für Frauen gedacht und sollte von Männern nicht eingenommen werden. Fliban / Addyi bewirkt keine Leistungssteigerung beim Sex.

Wirkungsweise von Fliban / Addyi

Flibanserin stimuliert das sexuelle Verlangen bei Frauen, indem es die Konzentration der Neurotransmitter Dopamin, Noradrenalin und Serotonin im Gehirn beeinflusst. Serotonin, das lange Zeit nur als das Glückshormon galt, hat einen entscheidenen – nämlich hemmenden – Einfluss auf unsere Sexualität. Je höher die Konzentration von Serotonin im synaptischen Spalt ist, desto weniger Lust auf Sex haben wir. Im Umkehrschluss würde ein Mensch, bei dem der Botenstoff komplett fehlt, nymphomanes Verhalten zeigen.

Flibanserin verringert die Konzentration von Serotonin im synaptischen Spalt, während es den Dopamin- und Noradrenalinspiegel erhöht, welche eine anregende Wirkung auf unsere Sexualität haben. Dadurch erhöht sich die sexuelle Lust im selben Maße wie das Empfinden beim Geschlechtsverkehr.

Spätestens jetzt wird auch Nichtmedizinern klar, warum Fliban / Addyi nichts mit Viagra zu tun hat und die Bezeichnung "Viagra für die Frau" absolut irreführend ist. Während Viagra mit dem Wirkstoff Sildenafil die Durchblutung in den Penisarterien verbessert und das Enzym PDE-5 am Abbau des Botenstoffes cGMP hindert, wirkt Flibanserin vielmehr im Kopf und spricht komplett andere Neurotransmitter an. Die Aussage "Viagra für die Frau" ist nichts als ein billiger Werbeslogan von windigen Geschäftemachern, die aus dem bekannten Markennamen für sich Kapital schlagen wollen. Mit seriöser Information des Kunden hat das nichts zu tun.

Dosierung von Fliban / Addyi

Jede Fliban / Addyi-Tablette enthält 100 mg des Wirkstoffs Flibanserin. Dies entspricht gleichzeitig der maximalen Tagesdosis. 

Einmal täglich wird eine Tablette vor dem Schlafengehen eingenommen. Wird die Tablette am Tag eingenommen, erhöht sich das Risiko von niedrigem Blutdruck, Ohnmachtsanfällen, Verletzungen durch Unfälle und Einwirkungen auf das zentrale Nervensystem (beispielsweise Schläfrigkeit oder Benommenheit).

Sollte einmal eine Dosis vergessen werden, nehmen Sie zum nächsten geplanten Zeitpunkt die übliche Dosis ein. Verdoppeln Sie die Dosis nicht, um die vergessene Tablette auszugleichen.

Nebenwirkungen von Fliban / Addyi

Die Einnahme von Fliban / Addyi und Flibanserin kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen, die in unterschiedlicher Häufigkeit auftreten.

Zu den häufigen Nebenwirkungen zählen:

  • Schwindelgefühl
  • Schläfrigkeit
  • Übelkeit
  • Ermüdung
  • Schlafstörungen
  • Mundtrockenheit

Gelegentlich kann es zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

  • Abdominalschmerzen
  • Verstopfung
  • nächtlicher Harndrang
  • Herzrasen
  • Stress
  • Angstzustände
  • Ohnmachtsanfälle
  • starker Abfall des Blutdrucks

Die Einnahme von Fliban am Tage beziehungsweise während der Wachphase sowie die kombinierte Einnahme mit Alkohol kann das Risiko für das Auftreten unerwünschter Nebenwirkungen deutlich erhöhen.

Eine Zunahme der Nebenwirkungen wurde außerdem bei der gleichzeitigen Anwendung von Flibanserin und Serotonin-Wiederaufnahmehemmern, Triptanen und der Antibabypille beobachtet. 

Kontraindikationen für Flibanserin

Flibanserin wird über das Cytochrom-P450-Enzymsystem abgebaut. Daher besteht eine potentielle Gefahr der Wechselwirkung mit Hemmstoffen und Induktoren dieses Enzymsystems. Die kombinierte Anwendung von Ketoconazol und Flibanserin führt beispielsweise zu einem signifikanten Anstieg des Flibanserinspiegels im Blut, was zu einer deutlich schlechteren Verträglichkeit des Wirkstoffs führt.

Liegt eine Leberfunktionsstörung vor, kann der Flibanserinspiegel im Blut deutlich ansteigen. Daher ist die Anwendung von Fliban / Addyi für diese Patientengruppe kontraindiziert.

Außerdem muss noch einmal in aller Deutlichkeit auf das Risiko hingewiesen werden, das mit der kombinierten Einnahme von Fliban / Addyi und Alkohol verbunden ist. Das Risiko, sogenannte Synkopen (Anfälle von Bewusstlosigkeit) zu erleiden, steigt unkontrollierbar an.