Privater & diskreter Service
Fachmännisch und kompetent
Original-Medikamente
Aus lizensierten Apotheken
Transparenter Preis
Inkl. Rezept, Medikament & Lieferung
Schnelle Lieferung
Diskrete Verpackung und Rechnung

Cialis

Cialis ist ein Medikament der Lilly Deutschland GmbH, das zur Behandlung von Erektionsstörungen verschrieben wird.

★★★★★
★★★★★
Übersicht Bewertung

Cialis ist eines der bekanntesten Potenzmittel. Mit seinem Wirkstoff Tadalafil hat es Millionen von Männern dabei geholfen, ihre erektile Dysfunktion in den Griff zu bekommen. Cialis wird zur Behandlung von erwachsenen Männern mit erektiler Dysfunktion angewendet. Es enthält als Wirkstoff Tadalafil und gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die “Phosphodiesterase 5 Inhibitoren” genannt werden. Erfahren Sie hier, wie Tadalafil wirkt, für wen Cialis geeignet ist und was man beim Kauf beachten sollte.

All-Inclusive Service
Keine versteckten Gebühren
Expressversand
Diskrete Verpackung
Rezeptausstellung
Inklusiv
Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament

Cialis - ein sehr vielseitiges Potenzmittel

Cialis mit seinem Wirkstoff Tadalafil ist ein potenzsteigerndes Medikament, das schon Millionen von Männern dabei geholfen hat, ihre erektile Dysfunktion in den Griff zu bekommen. Doch Cialis wirkt nicht nur bei Potenzstörungen, sondern wird außerdem bei Lungenhochdruck und Prostataerkrankungen eingesetzt. Erfahren Sie hier, wir Tadalafil wirkt, für wen Cialis geeignet ist und was man beim Kauf beachten sollte.

Was ist Cialis und wo kann man es online kaufen?

Bei Cialis handelt es sich um ein verschreibungspflichtiges Medikament mit dem Wirkstoff Tadalafil, das in Deutschland seit Ende 2002 als Potenzmittel zugelassen ist und seitdem vorrangig bei erektiler Dysfunktion und anderen Erektionsstörungen beim Mann eingesetzt wird. Doch Cialis ist mehr als nur ein Potenzmittel.

Forschungen haben gezeigt, dass Tadalafil Patienten Linderung verschaffen kann, die unter einer bestimmten Form des Lungenhochdrucks leiden. Seit 2010 wird das Medikament daher erfolgreich in der Behandlung der pulmonal-arteriellen Hypertonie eingesetzt.

Des Weiteren greifen Ärzte zu Tadalafil, wenn Patienten mit einer benignen Prostatahyperplasie zu ihnen kommen, also einer gutartigen Vergrößerung der Prostata.

Bestellen Sie jetzt in den von uns getesteten Online Apotheken!

Potenzmittel-Store
★★★★★
★★★★★
Zur Online-Apotheke
Top-Apo 24
★★★★★
★★★★★
Zur Online-Apotheke
Ed-Apotheke
★★★★★
★★★★★
Zur Online-Apotheke

Wie wirkt Tadalafil?

Um zu verstehen, wie Tadalafil in unserem Körper wirkt, muss man sich zunächst einmal anschauen, welche Prozesse normalerweise zu einer Erektion führen. Im Normalfall reagiert der Penis auf psychische oder mechanische Reize, indem er hart wird.  Nervensignale sorgen dafür, dass sich die glatten Muskeln in den Penisarterien entspannen, wodurch mehr Blut in die Schwellkörper fließt. Gleichzeitig sorgen Stickstoff und der Botenstoff zyklisches Guanin-Monophosphat (cGMP) für eine zusätzliche Erweiterung der Gefäße.

cGMP hat allerdings einen Widersacher, das Enzym Phosphodiesterase-5, kurz PDE-5 genannt. Dieses Enzym baut den Botenstoff cGMP mit der Zeit ab und das Glied erschlafft wieder. Hier kommen Cialis und Tadalafil ins Spiel. Der Wirkstoff gehört zur Gruppe der PDE-5-Hemmer. Allerdings hemmt er weder die Produktion noch die Ausschüttung des Enzyms. Vielmehr hindert er es darann, seinen Job zu tun. Tadalafil sieht cGMP in Form und Größe zum Verwechseln ähnlich und belegt winzig kleine Öffnungen auf der Oberseite des Enzyms, über die PDE-5 im Normalfall den Botenstoff aufnimmt und deaktiviert. Sobald diese Öffnungen durch unseren Wirkstoff blockiert sind, kann kein körpereigenes cGMP mehr aufgenommen werden, wodurch es dem Körper länger zur Verfügung steht und die Erektion länger bestehen bleibt.

Wer darauf hofft, mit Cialis seine sexuelle Unlust bekämpfen zu können, der wird sich enttäuscht sehen: Tadalafil ist kein Aphrodisiakum. Cialis ermöglicht dem Mann, über einen bestimmten Zeitraum Sex zu haben, wenn eine sexuelle Stimulation stattfindet. Aus demselben Grund braucht niemand eine stundenlange Dauererektion zu befürchten. 

Wie unterscheidet sich Cialis von Viagra?

Zwar handelt es sich sowohl bei Cialis als auch bei Viagra (unter anderem) um ein Potenzmittel aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer, allerdings gibt es nennenswerte Unterschiede. Während Viagra beispielsweise auf den Wirkstoff Sildenafil setzt, kommt bei Cialis wie erwähnt Tadalafil zum Einsatz.

Der wohl größte Unterschied ist die unterschiedliche Wirkungsdauer. Während Viagra über einen Zeitraum von vier Stunden eine Erektion ermöglicht, erstreckt sich die Wirkung von Cialis über bis zu 36 Stunden. Zudem gibt es Cialis in niedriger Dosierung für die tägliche Einnahme.  So kann ein konstanter Spiegel von cGMP aufgebaut und gehalten werden, der es dem Mann erlaubt, den ganzen Tag über spontan Sex zu haben. 

Tadalafil kann mehr als "nur" Erektionen

Die gefäßerweiternden Eigenschaften von Cialis kommen nicht nur Patienten mit einer erektilen Dysfunktion zugute. Kurz nachdem es in Deutschland als Potenzmittel zugelassen wurde, haben Forscher herausgefunden, dass Cialis auch auf anderen Gebieten von Nutzen sein kann. So wird der Wirkstoff Tadalafil seit 2010 auch zur Behandlung der pulmonal-arteriellen Hypertonie bei Frauen eingesetzt, einer besonders seltenen Form des Lungenhochdrucks. Tadalafil erweitert dabei die verengten Blutgefäße in der Lunge und verbessert so den Blutfluss vom rechten Herzen in die Lungenarterien.

Auch bei der Behandlung der benignen Prostatahyperplasie kommt Cialis zum Einsatz und wird in diesem Fall sogar von den Krankenkassen erstattet. Bei der benignen Prostatahyperplasie (BPH) kommt es im Bereich des Übergangs der Prostata zu einem verstärkten Wachstum von Drüsen- und Bindegewebe. Vor allem Männer ab dem 30. Lebensjahr sind betroffen. Die tägliche Einnahme von Cialis, das extra für diesen Zweck in der Dosierung von 5mg angeboten wird, lindert die Beschwerden und reduziert die Symptome der Erkrankung.

Welche Kontraindikationen gibt es?

Cialis ist nicht für alle Menschen geeignet. Verschiedene Erkrankungen und die regelmäßige Einnahme bestimmter Medikamente schließen eine Therapie mit Tadalafil aus. Cialis darf nicht verwendet werden im Fall von

  • Überempfindlichkeit gegen Tadalafil
  • gleichzeitiger Einnahme von anderen gefäßerweiternden Mitteln auf Nitro-Basis
  • schweren Herz-Kreislauferkrankungen wie instabiler Angina Pectoris oder einer schweren Herzmuskelschwäche und nach einem Schlaganfall, der weniger als sechs Monate zurückliegt
  • schwerem Lungenhochdruck
  • schweren Nieren- oder Leberfunktionsstörungen
  • niedrigem Blutdruck mit einem Systolenwert von weniger als 90mmHg
  • erheblichen Erkrankungen der Augennetzhaut oder einem beschädigten Sehnerv aufgrund einer Durchblutungsstörung

Cialis ist mir etwas zu teuer. Gibt es günstigere Generika?

Seit November 2017 ist der Wirkstoff Tadalafil nicht mehr patentgeschützt und darf auch von anderen Herstellern verwendet werden. Davon haben gleich mehre Pharmaunternehmen Gebrauch gemacht und eigene Medikamente auf den Markt gebracht, die zwar denselben Wirkstoff verwenden, dabei aber um einiges billiger sind. Der Preisunterschied ergibt sich aus der Tatsache, dass die Hersteller der Generika keine Forschungsarbeit mehr leisten mussten, die bis zu zehn Jahre in Anspruch nehmen kann und extrem teuer ist. Die Hersteller von Generika schaffen es in der Regel, ihre Medikamente innerhalb von zwei bis drei Jahren aus den Laboren in die Apotheken zu bringen und diese deutlich güntiger anzubieten.

Obwohl Generika denselben Wirkstoff verwenden, kann die Wirkung vom Original leicht abweichen. Eine bis zu 20% stärkere oder schwächere Wirkung gesteht der Gesetzgeber Generika zu. In der Praxis hat sich allerdings gezeigt, dass Generika in der Wirkung nicht mehr als 3 bis 5 Prozent von der des Originals abweichen.

Was muss ich beim Kauf von Cialis beachten?

Cialis ist - wie jedes andere Potenzmittel aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer - verschreibungspflichtig. Als erstes steht also immer der Gang zum Arzt an. Das muss aber nicht unbedingt der Hausarzt sein. Viele Online-Apotheken arbeiten mit Vertragsärzten, die das Rezept nach einer Online-Sprechstunde ausstellen.

Damit man sich sicher sein kann, dass man es auch mit einem echten Arzt und einer legitimen Online-Apotheke zu tun hat, sollte man nach dem europäischen Sicherheitslogo Ausschau halten. Dieses Logo mit grüner Schrift und der jeweiligen Flagge des ausstellenden Landes ist ein EU-weites Zertifikat für Online-Apotheken, das garantiert, dass die Apotheke der Aufsicht der jeweiligen Landesbehörden untersteht.

Mehr Produkte ansehen

Viagra online kaufen
★★★★★
★★★★★

Viagra ist ein Medikament von Pfizer Limited und wird zur Behandlung von Erektionsstörungen verschrieben.

Kamagra online kaufen
★★★★★
★★★★★

Hochwirksames Potenzmittel bei Erektionsstörungen, welches legal ohne Rezept online bestellt werden kann!

Levitra online kaufen, rezeptfrei
★★★★★
★★★★★

Levitra  ist ein Medikament von Bayer HealthCare und wird zur Behandlung von erektiler Dysfunktion vorgeschrieben....

★★★★★
★★★★★

LiDa Daidaihua ist ein rein pflanzliches Schlankheitsmittel, das auf chinesischen Kräutern und anderen natürlichen...