Roche Onkologie - Innovative Krebstherapien

Viren als Krankmacher oder Viren als Helfer?

Im allgemeinen Verständnis sind Viren mit einer eher schlechten Konnotation behaftet und gelten als aggressive Krankmacher. In der Medizin, der Lebensmittel- und Kosmetikforschung und auch der Pharmaforschung sind sie allerdings von großem Nutzen und werden vielseitig eingesetzt. Das Stichwort heißt: Virale Vektoren. Virale Vektoren sind mit Hilfe von Gentechnik modifizierte Viren oder Virenbestandteile, mit welchen man verändertes Erbmaterial, also DNA, in eine sogenannte Zielzelle einschleusen kann. Die Zielzelle kann durch die veränderte DNA dann bestimmte Proteine oder Insulin produzieren, die in der Medizin oder Arzneimittelforschung erfolgreich eingesetzt werden können. Virale Vektoren sind also folglich eine Art Transportmedium. Weitere Gebiete der Anwendung sind die Biotechnologie, Gentherapie oder auch Molekularbiologie.
Alexx Samstag 04 Juli 2015 - 10:50:17 Kommentare: 0 mehr lesen...

Verpackungen von Medizinprodukten

Medizinprodukte sind im Sinne des MPG (=Medizinproduktegesetz) Gegenstände oder Stoffe die zu diagnostischen, therapeutischen oder medizinischen Zwecken an Menschen angewendet werden. Dabei gibt es eine strikte Abgrenzung zu Arzneimitteln. Ist der Status eines Stoffes unsicher fällt es immer unter das strengere AMG, dem Arzneimittelgesetz. Die wesentlichen Unterschiede von Medizinprodukten zu Arzneimittel ist, dass Medizinprodukte primär nicht pharmakologisch, immunologisch oder metabolisch wirken! Medizinprodukte wirken physikalisch, chemisch. Arzneimittel brauchen aufgrund der Zulassung viele Jahre bis sie auf den Markt kommen und in Verkehr gebracht werden dürfen. Medizinprodukte sind zum Beispiel Gehhilfen, Verbandmittel, Einmalspritzen, Kontaktlinsen, Hörgeräte, Blutbeutel, Kondome, Stents und diverse Implantate. Medizinprodukte gibt es in fast allen Apotheken und in Sanitätshäuser.

Alexx Freitag 07 März 2014 - 12:39:58 Kommentare: 4 mehr lesen...

Avicenna, Ibn Sina: Kanon der Medizin

Wir schreiben das Jahr 980 - der Orient ist dem Abendland in Sachen Wissenschaften bereits weit überlegen. Der Koran befiehlt seinen Anhängern: „Erwirb Wissen im Namen Gottes, deines Herrn.“ Denke logisch über dich, deine Handlungen und über deine Religion nach! Es ist die Blütezeit des Islams, das goldene Zeitalter und ein weiterer Wissenschaftler wird geboren um Weltgeschichte zu schreiben. Avicenna oder Abū Alī al-Husain ibn Abdullāh ibn Sīnā wird seinerzeit zu den wichtigsten muslimischen Medizinern und Universalwissenschaftler der Welt. Zudem ist er ein Philosoph, Mathematiker, Astronom, Alchemist und Physiker. Sein Meisterwerk ist der Qānūn at-Tibb (Kanon der Medizin). Dieses Buch gilt bis ins 17. Jahrhundert hinein als eines der wichtigsten Lehrbücher der Medizin.

Alexx Montag 06 Januar 2014 - 13:37:41 Kommentare: 4 mehr lesen...
Wechsle zur Seite  1 2 3 ... 34 35 36 »

Google Anzeigen

Willkommen Gast

Benutzername:

Passwort:


[ ]
[ ]
[ ]

Bücher + Gutscheine

Online

Gäste: 4
Mitglieder: 0
Auf dieser Seite: 1
Mitglieder: 1234, neueste: Jennaio

Zufälliges Spiel